Kirchdorf Classics: Nachlese

Rund 500 Reiter und zahlreiche Zuschauer aus ganz Norddeutschland zog es am Wochenende zu unserem Turnier auf die Elbinsel.  Für die 38. Auflage der Classics  wurden insgesamt 1165 Starts angemeldet. Wehmütige Momente gab es bei der Verabschiedung von Turnierrichterin Yvonne Schepkowski. „Frau Schepkowski hat just auf unserem Turnier ihre Richterlaufbahn vor 35 Jahren begonnen, da fällt der Abschied besonders schwer“, sagt Harms. Jahrzehntelang war Schepkowski eines der bekanntesten Gesichter des ehrenamtlichen Engagements im Reitsport. Ob als Turnierrichterin oder bei der Abnahme von Reitabzeichenprüfungen – Schepkowski war jedes Wochenende unterwegs für den Reitsport. Und mit bis zu 500 Terminen im Jahr praktisch auch an allen anderen Wochentagen.  Mit nunmehr 80 Jahren erreichte die engagierte Pferdefrau nun die Altersgrenze für Turnierrichter in Deutschland. Dank einer Sondergenehmigung bleibt Sie dem Sport noch eine Weile für WBO-Turniere und Reitabzeichenlehrgänge erhalten. Während die Nachbereitungen noch laufen, beginnen bereits die Planungen für das kommende Jahr. Dann heißt es am dritten Juni-Wochenende wieder „Sprung frei“ am Niedergeorgswerder Deich. Unser Team hat sich sehr über das positive Feedback gefreut. Wir diskutieren fürs kommendde Jahr bereits eine Reihe von Ideen. U.a. wurden bereits Vereinbarungen getroffen, um wieder einen Turnierschmied vor Ort zu haben. Die Kritik am aktuell zu tiefen Boden des Dressurabreiteplatz haben wir registriert und werden intern diskutieren, was dort machbar und finanzierbar ist. Wir verabschieden uns jetzt in den Sommerurlaub und wünschen noch eine schöne Saison. P.S. Bitte vormerken, unser Turnier findet nächstes Jahr vom 15.-16.6.2019 statt. Und wer noch nicht genug hat, kann gern einen Blick in … Weiterlesen →

Kirchdorf Classics: Erster Turniertag

Der Samstag verlief entspannt bei warmen Wetter mit einem kräftigem Regenguss. Einige neuen Ideen haben sich bereits bewährt. Das Abreiten fürs Springen auf einem abgeteilten Stück des Springplatzes wurde allseits gelobt. Wie bei allen guten Ideen war der häufigste Kommentar „Und warum habt Ihr das nicht schon immer so gemacht ?“ Es war ja ehrlich gesagt etwas Skepsis und Ausprobieren dabei, wie man das am besten auf den Grill bekommt. Der Testballon, selbstgemachte Gemüsespiesse zu grillen ist dann am Ende gut angekommen. Heute Abend wird noch Nachschub für morgen vorgeschnibbelt und mariniert. Den Preis müssen wir leider auch noch etwas erhöhen, alleine die Materialkosten sind nach der Endabrechnung doch deutlich höher als gedacht. Neu kombiniert und gut angekommen sind auch die Nackensteaks mit Krautsalat. Das Fleisch diesmal nicht industriell vormariniert, so kommt richtig herzhaft das Fleischaroma heraus. Allen Teilnehmern wünschen wir einen schönen zweiten Turniertag – viel Spass.

Kirchdorf Classics: Ausschreibung veröffentlicht

Die diesjährige Ausschreibung liegt ab sofort vor. Die Veranstaltung ist in Nennung Online zur Freischaltung am 15.5., 18:00 vorgemerkt. Bis dahin läuft noch eine Sperrfrist von Pferd+Sport. Interessant und neu in diesem Jahr: Eine Dressur Klasse L** auf 20×40(!)m und auf Trense(!) Wir bieten jetzt lückenlos über alle Klassen je ein Stil-Springen und ein Fehler/Zeit an: E, A*, A**, L und M*

Kirchdorf Classics: Zeitstrahl

Die Vorbereitungen laufen im Hintergrund bereits auf Hochtouren. Aktuell stimmen wir gerade die letzte Korrekturfassung der Ausschreibung mit der Landeskommission ab. Veröffentlichung Anfang Mai: Veröffentlichung der Ausschreibung auf www.kirchdorf-classics.de Freischaltung Mitte Mai: Die Veranstaltung darf erst ab 15. Mai, 18 Uhr in Nennung Online freigeschaltet werden. Bis dahin gilt leider noch eine Sperrfrist in Zusammenhang mit dem Erscheinungstermin von Pferd+Sport. Nennungsschluss 28.5.: Zwei Wochen später ist bereits auch Nennungsschluss Arbeitsdienst 9.+10.6.: Am Wochenende vor dem Turnier bringen wir zusammen die Reitanlage auf Hochglanz. Neben einer Grundreinigung aller Gebäude und ganz viel Mähen auf der Aussenanlage wird ausserdem noch die Blumendeko in einer Gemeinschaftsaktion gepflanzt. Aufbau Springparcours: Vor dem Turnier bauen wir an einem Abend zusammen mit dem Parcourschef den Springparcours auf. (Termin wird intern bekannt gegeben) Aufbau am Freitag 15.6.: Nachmittags/Abends gemeinschaftlich Aufbau/Bestückung Dressurvierecke, Richterwagen, Scheune und Zelt. Anlieferung Getränke und Nahrungsmittel für unsere Gastronomie. Hier heisst es bereits „All hands on deck!“ – es gibt jede Menge zu tun und viele Arbeiten dauern bis in die Nacht an. 16.-17.6: Kurz nach Sonnenaufgang erreichen innerhalb kurzer Zeit die ersten 100 Gespanne die Turnieranlage. Im Vereinshaus herrscht schon Hochbetrieb bei Kaffee und Brötchen. 30 Minuten vor Prüfungsbeginn heisst es am Springgplatz dann auch offiziell „Guten Morgen und Willkommen zu den 38. Kirchdorf Classics!“. Sonntagabend: Gemeinschaftlich Abbau und Einlagerung des Materials. Montag: Am Montag veröffentlichen wir einen kleinen Nachbericht. Unser Organisationsteam muß allerdings am Montagmorgen aber schon wieder zur Arbeit, zu ihrem Hauptberuf. Alle Informationen findet Ihr jederzeit unter: www.kirchdorf-classics.de

Springtraining bei Hajo Giebel – Anmeldung möglich

Liebe Spring-Reiter, am Montag den 12.6.2017 findet vorbereitend für das Sommerturnier, ab ca. 18h ein Springtraining mit Hajo Giebel bei uns in Wilhelmsburg statt. Wir haben noch ein paar Plätze frei. Wer seinem Pferd also schon mal unseren Turnierplatz zeigen und trainieren möchte oder auch einfach so Lust hat mitzuspringen, kann sich dazu einfach an Fenja Herzig (f_herzig@gmx.de) wenden.

Kirchdorf Classics: Ausschreibung online

Die finalisierte Ausschreibung ist online verfügbar. Das Turnier ist ab sofort in Neon freigeschaltet. Aktuelle Informationen zum Turnier werden auf unserer Turnierwebsite www.kirchdorf-classics.de veröffentlicht und können dort jederzeit nachgelesen werden.

Kirchdorf Classics: Boden Dressurviereck und Reithalle

Am 25. April wurden die Arbeiten an den Dressurplätzen abgeschlossen. Der Boden auf dem großen Dressurviereck wurde mit einem Grader neu verteilt und mit frischen Spänen aufgefüllt. In der Reithalle wurde der Boden gefräst, um eine optimale Bodenbeschaffenheit sicherzustellen.

Kirchdorf Classics: Nachlese

Das 36. Turnier der Geschichte des RuFV Wilhelmsburg-Kirchdorf e.V. haben wir am letzten Wochenende erfolgreich hinter uns gebracht. Mit 1487 reservierten Startplätzen in Dressur und Springen konnte trotz dreier Turniere am gleichen Wochenende ein starkes Ergebnis erzielt werden. Die Turniertage verliefen insgesamt mit etwas reduzierten Startquoten, einige Reiter hatten sich wohl von der vorangegangenen Regenwoche abschrecken lassen, obwohl auf allen Prüfungsplätzen die Bodenbedingungen schon wieder gut waren. Die angetretenen Reiter konnten eine entspannte Stimmung bei schönstem Sommerwetter genießen. Das gute Wetter lockte besonders Sonntag Zuschauer an und rund um den Springplatz waren die Sitzbänke voll besetzt. Eine Besonderheit in diesem Jahr war die Ehrung unserer langjährigen und treuen Richterin Frau Yvonne Schepkowski. Sie ist seit 30 Jahren als Richterin bei uns und wird nun in den wohl verdienten Ruhestand wechseln. Wir möchten uns auch hier noch einmal ganz herzlich für Ihren unermüdlichen Einsatz und die immer währende Freundlichkeit bedanken! Natürlich danken wir ebenfalls herzlich all unseren Helfern, Sponsoren, der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf und allen anderen Beteiligten für ihre Unterstützung. Wir haben eine Menge neues Feedback, welches wir uns jedes Jahr zu Herzen nehmen, um im kommenden Jahr hier und da Dinge noch besser zu machen! Eine schöne Nachlese erschien gestern im Hamburger Abendblatt: