Turniersonntag: Top Stimmung bei bestem Turnierwetter

  • 22. Juni 2015

Am Sonntag wurde es noch mal richtig sommerlich. Die Bänke rund um den Turnierplatz waren voll besetzt und es gab Lob von allen Seiten. Das neue Richterhäuschen am Viereck und die erneuerte Beschallung am Springplatz wurden ausdrücklich gelobt.

Am Abend konfrontierten uns die Richter noch mit ungewöhnlichem Feedback. Die Teilnehmer hatten bei den Richtern hartnäckig darauf bestanden, dies unbedingt weiterzugeben. Im direkten Vergleich mit dem Profi-Catering vom Vortag auf dem großen Vielseitigkeits-Turnier in Luhmühlen herrschte regelrechte Begeisterung über unser Gastro-Angebot – breite Auswahl und es schmeckt einfach. Einige der Kommentare am Platz waren “Da können die Anderen sich noch eine Scheibe von abschneiden” oder “Ach ja, das war das Turnier mit dem guten Essen” und “Die haben mit dem, was sie an Mitteln haben, das Optimale herausgeholt aus der Reitanlage. Alle freundlich und wieder alles sehr liebevoll organisiert.”11242554_10204580475500058_822049272588209850_o

Der Aufwand hat sich also gelohnt und wir danken unseren fleissigen Helfern für Ihren Einsatz.
Besonderer Dank auch nochmal an alle, die am Abend noch beim Abbauen geholfen haben. Unsere Reitlehrerin Pia brachte am Abend die Stimmung gut auf den Punkt “Eigentlich schade, das es schon wieder vorbei ist.”

Last but not Least möchten wir auch noch unseren Sponsoren danken, die mit Ihrer Unterstützung das Turnier in dieser Form erst ermöglicht haben. Alle Ergebnisse gibt es hier – Mehr Fotos folgen!


Kirchdorf Classics 2015: Ankündigung

  • 3. Mai 2015

turnierbanner

Die 35. Auflage unseres beliebten Sommerturniers findet vom 20.-21.6.2015 statt. Unweit der Hamburger Innenstadt und optimal erreichbar über die A1 ziehen die Kirchdorf Classics jedes Jahr Reiter aus ganz Norddeutschland an. Zum Erfolgsrezept gehört eine offene Ausschreibung mit zahlreichen Startmöglichkeiten für einen breiten Teilnehmerkreis. Wie immer können Sie sich darauf verlassen, dass unabhängig von den Nennzahlen keine Prüfungen auf Freitag verlegt werden.

Damit sich unsere Gäste wieder bei uns wohl fühlen, bieten wir ein attraktives gastronomisches Angebot. Lecker belegte Brötchen und frischer Kaffee ab einer Stunde vor Prüfungsbeginn sind dabei ebenso selbstverständlich wie ein umfangreiches Getränkeangebot zu fairen Preisen. Auch die beliebte Currywurst vom letzten Herbst ist wieder mit im Programm.

Die wichtigsten Handycaps und Einschränkungen
Wir bieten wieder viele Prüfungen in beiden Varianten an: offen und geschlossen.
Für diese Prüfungen darf nur noch entweder in der geschlossenen oder der gleichwertigen offenen Prüfung genannt werden.
Generell können je Reiter maximal zwei Startplätze je Prüfung reserviert werden, und bis zu fünf insgesamt. (Sofern in der jeweiligen Prfg nicht weiter beschränkt)

Erhöhtes Nenngeld statt Parkplatz- und Eintrittsgebühren
Wir haben uns entschieden trotz weiter steigender Kosten den Reitern nicht mehr Geld abzuknöpfen. Um aber Aufwand und Kosten zumindest etwas zu verringern, lassen wir Parkplatz- und Eintrittsgebühren diesmal zugunsten eines erhöhten Nenngeldes weg. Für die meisten Reiter bedeutet dies keine Mehrbelastung, nur Vielnenner zahlen etwas mehr (was wir aber fair finden). Auf Veranstalterseite werden dafür einige dringend benötigte Helfer für andere Aufgaben frei. Wir sparen uns zudem die Kosten für das Parkverbot auf der Zufahrtsstrasse (bei kostenlosem Parkplatz gibt es ja auch keinen Anreiz mehr, an der Strasse zu parken).

Ausschreibung

Jetzt nennen auf FN-Neon!

Lageplan



Es war TIERISCH!

  • 11. Dezember 2012

Auch in diesem Jahr lud der Reitverein Wilhelmsburg-Kirchdorf zum Winterzauber. Es sollte etwas ganz besonderes werden…

Unter der Regie von Julia Siegle engagierten sich zahlreiche aktive Reiter und stellten eine kunstvolle Eigeninterpretation von Disney’s König der Löwen auf die Beine. Reiter und Pferde erzählten die Geschichte von Simba, der als kleiner Löwenjunge von seiner Familie getrennt wird und nach Jahren der Abwesenheit schließlich doch zum König der Tiere aufsteigt und somit in die Fußstapfen seines Vaters tritt. (mehr …)